Maistraße

Tradition trifft Moderne

120 Jahre hat das historische Gemäuer darauf gewartet, für die neue Zeit aufzublühen. Mit einem modernen Bruder an der Seite, einem Neubau der dem Ensemble zukunftsgerichtete Nachhaltigkeit verleiht.
Der um 1900 errichtete Altbau verfügt über die typischen Merkmale seiner Zeit, die uns heute ein Gefühl von Beständigkeit und Zuhause sein vermitteln: Holzbalkendecken, Holztreppe, eine solide Unterkellerung mit Gewölben und Stahlträgern.

Nun wird er so behutsam wie möglich saniert. Das historische Mauerwerk bleibt erhalten und mit moderner Wärmedämmung und teils Holzverschalung versehen. In der ersten und zweiten Etage bleiben die original Böden erhalten, geschliffen und geölt erstrahlen sie in neuem Glanz. Im Erdgeschoss und Dachgeschoss verlegen wir neue Holzböden, nahe am Original. Das typische Detail der historischen Fassade sind die neuen Holzfenster mit Sprossen, diese restaurieren wir zeitgemäß. Und natürlich: Alle Wohnungen erfreuen Ihre Bewohner mit einer Terrasse oder einen Balkon.

Der Neubau daneben: Ausdruck von Moderne, Funktionalität und Energieeffizienz. Die Außenwände und Loggienrücksprünge werden mit mineralisch verfüllten Wärmedämmziegeln errichtet und erhalten eine hinterlüftete Holzverschalung aus farblich lasierten, senkrechten Holzleisten. Tragende und nichttragende Innenwände entstehen in konventioneller Ziegelbauweise. Die Fenster bringen in Holz-Aluminiumausführung viel Licht in die Wohnräume und lassen mit der 3-fach Wärmeschutzverglasung, das ungemütliche Wetter draußen. Mit den außenliegenden elektrischen Raffstores steuern Sie die Beschattung.
In den Wohnräumen schaffen Echtholz-Zweischicht-Parkettbelag und in der Küche, den Bädern, WCs und Hauswirtschaftsräumen großformatige Fliesen eine leichte, frische Atmosphäre. Passend zum Ambiente der gesamten Wohnung.
Die Grundfunktionen der Wohnungen wie Beleuchtungs-, Sonnenschutz-, Heizungs- und Klimasteuerung sowie Türkommunikation steuert ein Smart-Home-System. Clever energiesparend.

 

Die Heizungs- und Warmwasserversorgung leistet ein Holzpelletkessel mit Pufferspeicher. Mit der so geplanten Bauweise wird für den Neubau der Standard als Effizienzhaus 40 voraussichtlich erreicht.
Die Tiefgarage unter dem Neubau erschließt sich sicher mit einem Kfz-Aufzug über eine Ebene. Und natürlich sind die Vorrichtungen für E-Ladestationen vorgesehen.
Ein Verbindungssteg mit zentraler Aufzugsanlage im 1. und 2. OG vereint Modern und Tradition.

Interesse? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf


Back to top